Ausbildung Rettungssanitäter/in (berufsbegleitend)

23.09.2017, 08:30 Uhr - 16.04.2018, 15:45 Uhr

Deutsches Rotes Kreuz
Bildungswerk Sachsen gGmbH
Bremer Str. 10d
01067 Dresden

8

Rettungssanitäter sind Personen, die nach den Grundsätzen zur Ausbildung des Personals im Rettungsdienst ausgebildet sind und im Rettungsdienst eingesetzt werden. Sie wirken entsprechend ihrer Qualifikationen und den länderspezifischen Regelungen in der Notfallrettung und im Krankentransport mit.

  • Vollendung des 18. Lebensjahres

  • Hauptschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung

  • Nachweis einer EH-Ausbildung (nicht älter als ein Jahr)

  • Nachweis Hepatitis B-Impfung (nicht älter als 10 Jahre)

  • Gesundheitliche und persönliche Eignung

  • abgeschlossene Sanitätsdienstausbildung mit mind. 48 UE

  • Eingangstest SAN-Ausbildung (schriftlich, praktisch) auf Grundlage des aktuellen Leitfadens Sanitätsdienst sowie des Handbuches Sanitätsdienst

 

  • Theoretische und praktische Ausbildung in der Schule

    • Anatomie und Physiologie des Menschen

    • Störung vitaler Funktionen

    • Notfallmedizin

    • Rettungsdienstorganisation und Gesetze

    • Hygiene

    • Gefahren an der Einsatzstelle

    • Patientenbetreuung

    • Schriftliche und praktische Rettungshelferprüfungen

 

  • Praktische Tätigkeit

    • Klinikpraktikum: 160 Stunden

    • Rettungswachenpraktikum: 160 Stunden

 

  • Abschlusslehrgang zum/zur Rettungssanitäter/in mit schriftlicher und praktischer Prüfung (40 UE)

Bewirtung

160 UE Theorie

  • Anerkennung von 40 UE aus Sanitätsdienstausbildung

 

320 UE Praxis

  • Klinik: 160 Stunden
  • Rettungswache: 160 Stunden

 

Info-Veranstaltung: 31.08.2017

 

Unterrichtszeiten (nicht in den Ferien und an Feiertagen):

Freitags, 17.45 - 21 Uhr sowie

Samstags, 8.30 - 15.45 Uhr

1.080,- EUR

bis 3 Wochen vor Kursbeginn

Sie sind hier: Fort- und Weiterbildungen / Fort- und Weiterbildung