Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen (PDL)

17.10.2017, 08:00 Uhr - 21.05.2019, 15:15 Uhr

Deutsches Rotes Kreuz
Bildungswerk Sachsen gGmbH
Bremer Str. 10d
01067 Dresden

0

Die Leitung von Pflegeeinrichtungen ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die in hohem Maße die Zufriedenheit der Mitarbeiter, die Pflegequalität und die Umsetzung und Verwirklichung betrieblicher und pflegerischer Ziele beeinflusst. Dadurch ergeben sich hohe Anforderungen an die fachlichen, betriebswirtschaftlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen von Führungskräften im Pflegebereich.

Fachpersonal mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Altenpfleger die eine leitende Funktion in einer Pflegeeinrichtung anstreben.

  • Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen
  • Fachgesundheits- und Kinderkrankenpfleger für Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen
  • Fachaltenpfleger für Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen

  • Berufsabschluss als Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger sowie Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Berufsabschluss als Altenpfleger
  • Berufsabschluss als Altenpfleger (2-jährige Ausbildung) und Teilnahme an einem Lehrgang in der Behandlungspflege

Theoretische Weiterbildung

  • Management, Betriebswirtschaft und Organisation
  • Sozialwissenschaft
  • Humanwissenschaft
  • Pflegewissenschaft, Pflegeorganisation, Pflegefachwissen
  • Qualitätsmanagement
  • Rechtslehre

 

Praktische Weiterbildung

Vertiefung der theoretischen Kenntnisse durch Training und

begleitende Beratung in den Schwerpunkten:

  • Pflegedokumentation, Pflegeplanung und Pflegestandards
  • Pflegeberatung
  • Patienten- oder bewohnerorientiertes Pflegeorganisationssystem
  • Einarbeitungskonzept für neue Mitarbeiter
  • Unternehmensleitbild
  • Stellenbeschreibungen u.a.

Seminargetränke

810 Stunden, davon:

  • 460 h Theorie (Präsenz)
  • 230 h Selbststudium
  • 120 h Praxis

 

Unterricht jeweils dienstags von 8.00 - 15.15. Uhr (außer Ferien und Feiertage).

2.490,00 €

 

Die Weiterbildung ist nach AZAV zertifiziert. Eine Förderung ist ggfs. mittels Bildungsgutschein möglich.

bis 3 Wochen vor Kursbeginn

Bitte reichen Sie zusätzlich folgende Bewerbungsunterlagen bei uns ein:

  • Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung (beglaubigte Kopie)
  • Zeugnis über die staatliche Prüfung (beglaubigte Kopie)
  • Beruflicher Werdegang mit Lichtbild in tabellarischer Form
  • Erklärung des Arbeitgebers oder eines anderen Praxispartners zur Unterstützung der Weiterbildung

40

Sie sind hier: Fort- und Weiterbildungen / Fort- und Weiterbildung