Das neue Begutachtungsassessment (NBA) zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit

08.11.2017 09:00 - 16:15 (8 Std.)

Deutsches Rotes Kreuz
Bildungswerk Sachsen gGmbH
Bremer Str. 10d
01067 Dresden

19

Der geltende Pflegebedürftigkeitsbegriff wird seit einigen Jahren von Kritikern aufgrund seiner somatischen Ausrichtung als zu eng bezeichnet. Sein Fokus liegt dabei unter anderem auf dem Verrichtungsbezug sowie der mangelnden Berücksichtigung kognitiver und psychischer Beeinträchtigungen, insbesondere bei Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz. Durch die Anpassung des Pflegebedürftigkeitsbegriffes, welcher ab dem 01.01.2017 in Kraft tritt, soll nun einer differenzierteren Einordnung der Pflege- und Hilfebedürftigkeit Rechnung getragen werden.

 

Die Einführung der fünf Pflegegrade ermöglicht eine differenziertere und adäquate Einstufung von Pflegebedürftigen. Mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff sollen die Potenziale eines Menschen, seine Autonomie und Partizipationsfähigkeit, stärker in den Blick gerückt werden sowie die ihn unterstützenden Strukturen zu gestärkt werden.

Pflegedienstleitungen, Pflegefachkräfte, Heimleitungen

Die Teilnehmer kennen die Inhalte und Struktur des neuen Begutachtungsinstrumentes sowie die neuen Anforderungen an das Einstufungsverfahren und wissen, welche Schwerpunkte in der Pflegedokumentation bei der Einstufung begutachtet werden. Sie erhalten Informationen zu einem adäquaten Pflegestufenmanagement in Ihrer Einrichtung, sowie zur korrekten Dokumentation des Hilfebedarfs.

keine

  • Hintergründe

  • Merkmale des kommenden Begutachtungsinstrumentes

  • Beschreibung der Module

  • Die Bewertungssystematik zur Bestimmung der Pflegegrade

  • Weitere Bausteine des neuen Verfahrens

  • Neues Begutachtungsformular (sofern vorliegend)

  • Darstellung des Hilfebedarfs in der Dokumentation

Bewirtung

8 UE

95,00 € / 75,00 € für DRK

bis 3 Wochen vor Kursbeginn

Dresden

Sie sind hier: Fort- und Weiterbildungen / Fort- und Weiterbildung