Grundlehrgang Rettungshelfer/in (Ausbildung Rettungssanitäter/in)

13.11.2017, 08:00 Uhr - 12.12.2017, 15:15 Uhr

Deutsches Rotes Kreuz
Bildungswerk Sachsen gGmbH
BWM Medizinisch-Technisches Aus- und Weiterbildungszentrum GmbH
Naumburger Str. 26a
04229 Leipzig

15

Rettungshelfer und Rettungssanitäter sind Personen, die nach den Grundsätzen zur Ausbildung des Personals im Rettungsdienst ausgebildet worden. Obwohl der Einsatzschwerpunkt der Rettungshelfer im Krankentransport liegt, können sie dem höher qualifizierten Personal auch bei Notfällen assistieren. Rettungssanitäter wirken entsprechend ihrer Qualifikationen und den länderspezifischen Regelungen in der Notfallrettung und im Krankentransport mit. Die Ausbildung ist stufenartig aufgebaut und gliedert sich in den Modul Rettungshelfer sowie das Abschlussmodul Rettungssanitäter.

Ausbildung zum/zur Rettungshelfer/in (RH) und Rettungssanitäter/in (RS)

  • Vollendung des 18. Lebensjahres

  • Hauptschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung

  • Nachweis einer EH-Ausbildung (nicht älter als ein Jahr)

  • Hepatitis B-Impfung (nicht älter als zehn Jahre)

  • Gesundheitliche und persönliche Eignung

  • Theoretische und praktische Ausbildung in der Schule

    • Anatomie und Physiologie des Menschen

    • Störung vitaler Funktionen

    • Notfallmedizin

    • Rettungsdienstorganisation und Gesetze

    • Hygiene

    • Gefahren an der Einsatzstelle

    • Patientenbetreuung

    • Schriftliche und praktische Rettungshelferprüfungen

 

  • Praktische Tätigkeit

    • Klinikpraktikum: 160 Stunden

    • Rettungswachenpraktikum: 160 Stunden

 

  • Abschlusslehrgang zum/zur Rettungssanitäter/in mit schriftlicher und praktischer Prüfung (40 UE)

 

 

Praktikum im Zeitraum: 13.12.2017 - 25.02.2018

 

Abschlusslehrgang mit Rettungssanitäterprüfung: 26.02. - 02.03.2018

200 Stunden Theorie

- 160 Stunden Grundlehrgang Rettungshelfer

- 40 Stunden Abschlusslehrgang Rettungssanitäter

(160 UE Grundlehrgang RH)

 

320 Stunden Praxis

- 160 Stunden Klinikpraktikum

- 160 Stunden Rettungswachenpraktikum

 

Hinweis: Teilnehmende, die keine weiterführende Ausbildung zum/zur Rettungssanitäter/in anstreben, müssen nur jeweils 80 Stunden im Klinik- und im Rettungswachenpraktikum ableisten.

860,- für Grund- sowie

280,- für Abschlusslehrgang

(inkl. je 60 Prüfungsgebühr)

 

Förderung mgl. nach AZAV

laufend

Sie sind hier: Fort- und Weiterbildungen / Fort- und Weiterbildung